Workshops für Schüler (WS)

Eric Bihl

Workshop WS 18     Schüler     Mi  29.09.2010   10.30 – 15.00 Uhr


Vom Konzept über die Fiktion zur Realität

Das Konzept des Equilibrismus strebt nach einem Ausgleich zwischen Ökologie, Ökonomie, Politik, Sozialem und Kulturellem. In einer Zeit, in der das ausschließlich ökonomische Denken um sich greift und die Wirtschaft auf globaler Ebene omnipotent wird, ist dieses Ziel dringlicher denn je.
Doch das theoretische Konzept im Sachbuch und seine unterhaltsame Veranschaulichung in der Fiktion des Romans „Das Tahiti-Projekt" sind nur Schritte zu dem eigentlichen Ziel, das der Equilibrismus anstrebt. Getreu dem Motto: Nichts ist überzeugender als ein funktionierendes Praxisbeispiel soll in Französisch-Polynesien ein Modellversuch auf der Basis dieses Konzeptes stattfinden.
Eric Bihl wird die Grundlagen dieses Konzeptes erläutern und über den Werdegang des Projektes berichten.