Workshops für Schüler (WS)

Georg Bichler

Workshop WS 34     Schüler     Mi  29.09.2010   10.30 – 15.00 Uhr

Börsenspiel Informunity

Es erschien mir die Finanzkrise ein ernsthafter Anstoß, auch in den Schulen über unsere Art der Wirtschaft genauere Kenntnisse zu vermitteln.  Welche Methode ist jedoch dafür geeignet?
Seit es Computer gibt, simuliert man in der Biologie Ökosysteme, Organismen oder das Wachstum von Populationen, um ein Gefühl für deren Dynamik zu bekommen.  Das Wirtschaftssystem, mit seinem Zentrum, der Börse, ist  für eine Simulation bestens geeignet. Nun ist die Börse kein natürliches System, sondern ein von Menschen erfundenes Instrument, das idealer weise der Versorgung von guten Ideen mit Kapital dient. Leider hat sich daraus ein Spekulantentum entwickelt, das aus den Erwartungshaltungen der Aktionäre Kapital erspielen will. Das Zockerverhalten der Aktionäre kann, wie wir 2008 erleben konnten, äußerst negative Auswirkungen auf die Realwirtschaft haben.
Um den Schülern einen Eindruck zu vermitteln, wie die Börse funktioniert und wie man selbst auch in diese Zockerstimmung kommen kann, wenn man die Aktien von Firmen nur nach ihrer Chance sein Kapital zu vermehren beurteilt, habe ich in der Klasse 10a in Daglfing das Börsenspiel Informunity eingeführt. Sehr schnell konnte man dann in den nächsten Tagen Folgendes im Klassenzimmer hören: „Wie geht es dir heute?" -  "Gut,  meine Aktien sind schon wieder gestiegen“.   Diese Erfahrungen, die wir mit diesem Computerspiel gemacht haben,  möchten wir,  Schüler aus der Klasse 10 a und ich, in einem Workshop interessierten Schülern zur Verfügung stellen.