Referenten/Mitwirkende

Supenkämper, Hans               

supenkmper hWorkshop WS 9     Workshop WE 7

(geb. 1949), lebt seit 1979 in der sozialtherapeutischen Lebensgemeinschaft Höhenberg in Bayern. Er war dort als biologisch-dynamischer Bauer und Hausvater für erwachsene behinderte Menschen tätig. 1996 ist Hans Supenkämper der NALM (New Adult Learning Movement – www.nalm.net) begegnet und seit 1999 auf dem Feld des „Neuen Lernens“ in Seminaren aktiv.
Ein grundlegendes Gebiet bei NALM ist das praktische Lernen vom Schicksal als soziale Notwendigkeit und Herausforderung unserer Zeit. Hans Supenkämper prägte den Begriff des „spirituellen Kompostierens“, der bedeutet, dass der Mensch aus seinen individuellen „Abfällen, Einseitigkeiten und Hindernissen“ neue Fähigkeiten und Kräfte für soziale Prozesse entwickeln kann.
Die Bedeutung des Geldes im Sozialen Organismus als auch in der individuellen Biografie des Einzelnen gehört  zu seinen besonderen Interessensgebieten. Vor diesem Hintergrund werden Seminare „Geld und Schicksal in der Biografie“ angeboten.
Seit 2007 ist er im Auftrag der Firma WALA  für die Entwicklung des biologisch-dynamischen Rosenanbaus weltweit unterwegs. Hier hat er die Gelegenheit, Elemente des „Neuen Lernens“ auch praktisch anzuwenden.